Pfeil zum Seitenanfang

Podiumsdiskussion zum Thema „Fairer Wettbewerb im Online-Handel“

Der deutsche E-Commerce ist im Umbruch. Mit einem Umsatz von knapp 40 Milliarden Euro im Jahr 2014 erwirtschaftet die E-Commerce-Branche einen Anteil von fast 15% des Gesamthandelsvolumens in Deutschland. In gleicher Weise wächst jedoch auch die Praxis von Abmahnmissbrauch. Inzwischen hat sich eine regelrechte Abmahnkultur gebildet, in der geschäftsmäßig Abmahnungen erteilt werden und die Existenz der ganzen Branche gefährden. Darüber hinaus sind Vertriebsbeschränkungen und Plattformverbote nach wie vor weit verbreitet.

Als Interessenvertretung unterstützen wir die Anliegen unserer Mitglieder auch gegenüber der Politik. Mit über 55.000 Online-Präsenzen, die wir als Händlerbund betreuen, haben wir das Ohr an der Branche. Am 26.11.2015 haben wir die Anliegen unserer Mitglieder in einer Podiumsdiskussion mit dem Titel „#FairCommerce – gemeinsam für einen fairen Wettbewerb“ vorgetragen, diskutiert und Lösungsvorschläge erörtert. (Zur Pressemitteilung)

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Andreas Arlt

Andreas Arlt

Bundesvorsitzender
des Händlerbundes e.V.

Lena Sophie Müller

Lena Sophie Müller

Geschäftsführerin der
Initiative D21 e.V.
(Moderatorin)
(CC BY 4.0, A. Bedoy)

Phillip Lück

Philipp Lück

COO, Mitglied der Geschäftsleitung
MODOMOTO - Curated
Shopping GmbH

Thomas Jarzombek MdB

Thomas Jarzombek MdB

Bundestagsabgeordneter
und Sprecher für die Digitale
Agenda der Bundestags-
fraktion CDU/CSU

Birgit Krueger

Birgit Krueger

Leiterin der Abteilung Grundsatzfragen des Kartellrechts im Bundeskartellamt

Dieter Janecek

Dieter Janecek

Bundestagsabgeordneter und Sprecher für Wirtschaftspolitik sowie Mitglied im Ausschuss Digitale Agenda und Ausschuss für Wirtschaft und Energie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen


Rückblick - Podiumsdiskussion "FairCommerce - gemeinsam für einen fairen Wettbewerb"